Wenn Du hinterhältig beraubt wirst... - Betrugs.info

Hass im Netz
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Wenn Du hinterhältig beraubt wirst...


Kläglich gescheitert,

  die inszenierte schwere Körperverletzung, (und vom „Kläger“ Günther N. medial breitgetreten).

Sowie auch die vorläufige sofortige Schmerzens-Geldforderung von mindestens 50.500,89 €  (Akonto-Zahlung binnen 14 Tagen) die auf symbolische 100,- € (Gerichts-Urteil) geschrumpft ist.
Ein gescheiterter Versuch mit Falschaussagen unheimlich viel Kohle zu generieren.

xxxxxx  Auszug Gerichts-Urteil LG Feldkirch.  xxxxxx
Gerichts-Urteil LG Feldkirch


Angesichts dieser Tatsachen stellt sich die Frage,
wie das Seelen-Leben mit den Falschaussagen lebenslang leiden muss, wenn sich die Seele,  jetzt schon mit doppelseitigem Tinnitus  Gehör verschafft. Diesen Seelenschmerz kann man doch mit allem Geld der Welt nicht ausgleichen.


Daher ist die diesbezügliche bestreitend Aussage des Günhter N. als nicht glaubwürdig anzusehen.
El Dorado der Diebe, wo Kriminelle unter Schutz stehen und normale Bürger kriminalisiert werden, wenn sie sich weigern bestohlen zu werden.
Bereits die sofortige  Aufforderung zur Herausgabe des Diebesgutes, stellt schon eine leichte Körperverletzung dar, anderseits bleibt die Körperverletzung „Beschneidung von Kindern“ straffrei.
Aber eines wird klar: Tatsachen-Wahrheit und Juristen-Wahrheit sind zwei paar Schuh.

© 2019 Betrugs.info
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü