Missbrauch staatlicher Einrichtungen - Betrugs.info

Hass im Netz
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Missbrauch staatlicher Einrichtungen



Im Hinblick auf die Verfolgung von Wirtschaftsstrafsachen und Korruption wurde ein anonymes Hinweisgebersystem vom Staat entwickelt.
Damit erzeugte der Staat ein hinreichendes - und reizvolles - Instrument, mit der Strafverfolgungsbehörde zu kooperieren. Einige Schwerpunkte sind

• die Geldwäscherei
• die Korruption
• den Betrug

Bis zum Stichtag  31. Juli 2016 wurden 4.077 Meldungen im BKMS® Hinweisgebersystem abgegeben, davon 448 Ermittlungsverfahren eingeleitet, von denen wiederum 404 zu einer Einstellung führten.
Endergebnis: 13 Schuldsprüche und 5 Freisprüche.

Leider missbraucht ein Großteil der "Aktiven" das Portal auch für private Hasstiraden, ausgehend von Personen aus dem engeren Familienkreis oder aus der nächsten Nachbarschaft. Die Motive sind zahlreich etwa Habgier, Streitigkeiten im Zuge einer Verlassenschaft, dennoch mit einem einzigen Ziel: Schädigung des Empfängers und in Folge auch des Staates.  

Auch erfreulich, dass der Betroffene dabei interessante Informationen über den anonymen Lügner und Betrüger erhält!




Welche Erfahrungen haben Sie gemacht ?
1 Kommentar
Durchschnittliche Bewertung: 115.0/5


Josef
2020-04-12 11:58:52
Nachbar Günther N. ist dauernd am Foto schießen
von seinen Nachbarn, so auch beim Reifenwechsel am Auto der Mutter.
Günther N. präsentiert dann seine Fotomeisterarbeit gerne bei der BH Bregenz und möchte dazu auch noch eine Anzeige bei der Gewerbebehörde erstatten. Leider war das bei so viel krankhafter Blödheit wieder einmal ein Schuss nach hinten, was sich wie ein Lauffeuer in der Gemeinde Langenegg verbreitete. Nebenbei möchte Nachbar Günther N. auch noch die Auto-Garage kaufen, die es aber gar nicht zu kaufen gibt.
© 2016 - 2020 Betrugs.info
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü