Betrugsinfo - Autoren Kommentare - Betrugs.info

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Betrugsinfo - Autoren Kommentare

14 Kommentare


1 2
Kilian Höfle
2018-10-16 11:26:16
Lieber Markus,
diese Direktinformationen und die Bürgernähe scheinen mir äußert wichtig und ebenso bergrüßenswert.
LbGr Kilian
2017-12-11 13:17:05
ich verweise auf den letzten eintrag (entführung einer zwangsentrechteten) in mails etc und habe dazu zb dieses geschrieben: https://alexandrabader.wordpress.com/2017/10/29/das-groesste-verbrechen-der-2-republik/
Vorsorgevollmacht - erzwungene Sachwalterschaft
2017-08-30 16:06:47
Auch wir wurden vor drei Wochen Opfer eines Sachwalter-Betruges.
Ein grober Justizskandal ist durch eine Richterin passiert - meiner Meinung - es gilt die Unschuldsvermutung - handelt es sich hier nicht nur um Betrug sondern um den Mafia-Paragraphen der hier zur Anwendung kommt.
Die Richterin Dr. Barbara Helige, Vorstand am Bezirksgericht Döbling, ist zugleich Vorstand im Sachwalterverein VERTRETUNGSNETZ (das allein ist ein Hohn und ein Skandal) und auch noch Vorstand in einem Menschenrechtsverein - welch Ironie - sie hat mit 4 Polizisten gewaltsam unsere gemeinsame Wohnung gestürmt, meine Mutter entführt und gegen ihren Willen von der Polizei ins Spital bringen lassen, wo meine Mutter als gesund diagnostiziert wurde, (da war ich noch mit dabei und kann das bezeugen, zusammen mit der Krankenschwester, dem Pfleger und der Ärztin), sie erhielt auch keine Medikamente oder irgendeine Behandlung, und dennoch wurde sie weiterhin dort festgehalten.

Meine Mutter hat geschrien "Wo bringen die mich hin, lasst mich in Ruhe, was wollt ihr von mir, ich will bei meiner Tochter bleiben!"

Verhütung von Menschenrechtsverletzungen und Diskriminierung von Menschen in Österreich, der am 7.November 2015 erschienene BERICHT des Europäischen Komitees zur Verhütung von Folter und unmenschlicher oder erniedrigende Behandlung oder Strafe (CPT) an die österreichische Regierung, zeigen keine Wirkung.

Meine Tochter und Sr. Heidi können bestätigen, wie gut es meiner Mama zuhause gegangen ist, und es gibt noch viele andere Zeugen, die wissen, dass alles bestens war.

Dennoch: Vor jetzt schon 3 Wochen haben Richterin Dr. Barbara Helige und ihr polizeiliches Gefolge meine Mutter ins Spital verfrachtet, das Spitals-Personal erhielt die Anweisung uns nicht einmal mehr zu ihr zu lassen.
Seitdem weiß ich nicht einmal wo meine Mutter ist und wie es ihr geht, was man mit ihr gemacht hat.
Auch alle anderen Familienmitglieder wissen nichts von ihr, man gibt uns keine Auskunft.
Meine Mutter ist ein sehr anhänglicher Mensch, der dringend die Liebe und Zuneigung der Familie braucht.
Jetzt liegt sie vielleicht irgendwo im Gitterbett und wird mit Medikamenten vollgepumpt.

Ich weiß nur, dass sie zwangsbesachwaltet und gegen ihren Willen festgehalten wird.


Diese Ohnmacht und Verschleierung, diese Ungewissheit, nicht zu wissen was mit Mama passiert ist, wo sie ist, wie es ihr geht, dass man sie nicht einmal besuchen darf, ist das Schlimmste, was mir je zugestoßen ist und verstößt gegen alle Menschenrechte.
Obwohl ich Vorsorgebevollmächtigte und Bevollmächtigte in der notariell beglaubigten Patientenverfügung mit ärztlicher Beratung meiner Mutter bin, habe ich angeblich durch diese lukrative Zwangssachwalterschaft nicht einmal mehr Parteienstellung und Akteneinsicht.

Wie kann das sein in einem Sozialstaat? Man entführt die Mama und krallt sich ihre Pension?

Skandalös, unmenschlich, erniedrigend. Pfui. Diese Richterin Helige ist ein Wolf im Schafspelz. Sie sollte zum Rücktritt aufgefordert werden. Es gilt die Unschuldsvermutung. Sie war vor kurzem erst in Negativschlagzeilen im Kurier. Der ORF überträgt, und die Volksanwaltschaft bzw. Behindertenanwaltschaft treten für uns ein. Ich habe überall Beschwerde eingereicht und werde weiterhin Beschwerde und Anzeige erstatten an allen erdenklich möglichen Stellen. Ich werde nicht aufhören für Mama zu kämpfen und kann nur hoffen, dass es noch nicht zu spät ist.

Der EU-Bürgerbeauftragte untersucht ebenfalls.

Ich weiß, wir sind nicht die einzigen, denen so etwas Schreckliches zugestoßen ist, es gibt zahlreiche derartige Fälle in Österreich.

Ich wünsche mir dringend, dass hier drastische Änderungen herbei geführt werden und wie gesagt, für mich sind das MAFIA-Methoden.
Dipl.Päd. Brigitta Kollin
2017-05-13 19:43:16
Die etwas andere Philippinische Krankenpflege!

Philippinen als Krankenpflegerinnen in Ihrer Heimat, ohne Patientenanwalt, Eingewiesen in einen Verschlag, mit Ketten fixiert.
Fassungslos
2016-11-10 20:01:39
Fall im Oberland :
Mutter und 4 erwachsene Kinder.
Sie wird gegen ihren Willen in die Psychiatrie Rankweil gebracht. Ärzte stellen Demenz fest, sie bekommt Medikamente und die Kinder werden eindringlich auf die finanzielle Gefahr hingewiesen.
Darauf wird ihr der Führerschein abgenommen.
Vom Gericht wird sie zu Psychiater Dr.Bacher geschickt, der nach intensivem Gespräch mit den 4 Kindern und Untersuchungen mittelgradig Alzjeier diagnostiziert und fett gedruckt auf die finanzielle Gefahr hinweist und aufBesachwaltung drängt.
Was machen 3 Kinder?
Sie lassen sich in Schenkungsverträgen die Immobilien übertragen und gehen damit sofort ins Grundbuch.
Darauf wird die Mutter abgeschottet, negativ gegen die im Unterland wohnende Tochter beeinflusst, sodass diese, die immer ein inniges Verhältnis zu ihrer Mutter hatte- Mutter wollte im Pflegefall zur Tochter- nicht einmal mehr weiß wie es ihr geht.
Sie stehen mit ihren Berufen in der Öffentlichkeit - Oberland.
Ich überlasse dem geschätzten Leser die Beurteilung aller involvierten Personen.
Wenn Unrecht zu Recht wird, verliert man die Orientierung.
Die Kanzlei Dr. Volker Thieler -Institut für Betreuungsrecht -die solche Fälle sammelt, nennt den Fall skandalös.
Wem Ähnliches zugestoßen ist, kann meine Handynummer erhalten.
Bitte melden.


Menschenrechtsverletzung (Artikel 12 UNHR)
2016-10-15 18:05:40
Gier frisst Hirn!
Wie weit ist denn unsere Gesellschaft gekommen, wenn eine Tochter aus dem Ausland anreist, eine Scheidungsanwältin bezahlt, bei Gericht krankhaft lügt, um der eigenen Mutter ein Besuchsverbot aufzuzwingen. Das ist menschenunwürdig und widerspricht geltendem Recht.

2016-10-02 20:54:59
Wer Gerichtsgutachter wird, bestimmen Richter.
Wann sind Gutachter unabhängig?
In ihrem eigenen Interesse weiter beauftragt zu werden sind manche Gutachter bereit, bewusst oder unbewusst, dem Wunsch des Auftraggebers zu entsprechen, da es immer noch keine unabhängige Auftragserteilung gibt.
Ein unabhängiges Auswahlsystem würde mehr Gerechtigkeit bringen und die Demokratie stärken.
[netzteam]
06646622280
2016-09-15 23:16:07
Hallo „President“
Als A1-Beamter mag es im Dienst langweilig sein, da kann man auch gern
mal den A1-Telekom Internetanschluss in Bregenz nutzen, damit die
Gehirnströme nicht verarmen;)
President of Info Betrugs Center (IBC)
2016-09-15 14:27:41
Ach ich bin auch ein armes Würstchen.
2016-09-04 20:13:22
Ein Dornbirner Hausbesitzer mit kleinem Garten kann ein Lied davon singen, wie man
plötzlich in die sch……Gasse kommt! Allerdings Einbahn ohne Wiederkehr!
Ein unleidiger Nachbar hat diesen anonym angezeigt bei der Stadt. Diese leitete den Brief an die Institutionen weiter, ab dann gings los.
Grund: Nach dem mähen des Grases machte dieser kleine Haufen, mit gemähtem Gras und Blätter. Ein Verbrechen am eigenen Grund. Es reicht doch schon die Grundsteuer oder nicht.
Scheinbar vergaß dieser die „ Häufchen auf den „ eigenen Kompost im Garten zu geben. Einfach vergessen, spielt es eine Rolle ob ich dies am 1. Tag 2. Tag 3 oder 4.Tag auf den Kompost gebe ?
Nicht bei Nachbar anonym, und ansässige Institutionen. Man hat die Geldproduktion in der Besachwalterung schon vor Jahren entdeckt. Jetzt soll etwas geschehen, dass man dieser fiesen Geld macherei, ein Ende beschert. Allerdings spricht man seit Jahren in der Justitz davon.
Unser Herr Minister hat das schon mehrmals im Fernsehen bestätigt, es wird was passieren.
Wann, hat er nicht gesagt, weil scheinbar Rechtsanwälte und sonstige Institutionen sehr viel Geld verdienen, und man will den Anwälten ja das Geschäft nicht kaputtmachen.
Es gibt lt. Kurier Anwälte, die über 1500 Sachwalterschaften zu betreuen haben. Oder sagen wir besser eine Unmenge Sekretärinnen der Anwälte oder andere Institutionen betreuen die besachwalteten. Jeder ist Gold wert.
Wenn man bedenkt, dass man von einem besachwalteten von seinem Einkommen bis 10% pro Monat + 2% pro Jahr vom Vermögen (keine Deckelung) kassieren kann, dann wird schnell klar, daß Institutionen sich darum reißen, diese Sachwalterschaft zu bekommen. Trifft Rechtsanwälte, Gericht Institutionen in VLBG.
Die Frage taucht auf, wer ist NORMAL und vergesslich, dies könnte gefährlich werden.
In Fernsehsendungen wird darauf hingewiesen, dass die meisten Meldungen und Anzeigen aus der eigenen Familie kommen.
Man glaubt es kaum, welche eigenartigen Leute hier wohnen.
Es wäre ratsam andere Leute welche Nachbarn anzeigen vorzuladen und untersuchen zu lassen. Diese sind Krank !
Beachten Sie folgende Fernsehberichte, unter Video Informationen auf dieser Seite.
Ich glaubte immer an die Unschuldsvermutung, diese hört auf wenn Geld zu holen ist.
Dann heißt es angebliche Demenz , Besachwalterung die Folge. Erinnerung an die NAZI Zeit.
Lesen Sie VOL.at Dr. Meinrad Pichler Historiker, über die Anstalt Valduna, Rankweil; dort wurden mehr Leute ermordet inbesondere Kinder, demente ältere Personen als gesund gepflegt wurden.
1 2
Alle Menschen sind frei und gleich an Würde und Rechten geboren. Sie sind mit Vernunft und Gewissen begabt und sollen einander im Geiste der Brüderlichkeit begegnen.
Bitte beachten Sie dass die Kommentare öffentlich sind, und von Suchmaschinen erfasst werden. Autoren Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Medien-Plattform wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen zu entfernen. Für alle Beteiligten gilt die Unschuldsvermutung (§ 7b MedienG). Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Strafrechtlich relevante Tatbestände (wie z.B. falsche E-Mail) werden zur Anzeige gebracht.
© 2018 Betrugs.info
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü